Auswahlhilfe Hochdruckquelle

Was Sie berücksichtigen sollten

eder METRUS Sicherheitsventil Prüfstand ist in seiner Basisversion mit einem Anschluss für externe Hochdruckversorgung (Stickstofflasche oder Kompressor) ausgestattet. Im Lieferumfang enthalten ist darüber hinaus ein Hochdruckschlauch mit geeignetem Standard Anschluss für Stickstoffflaschen. Neben der externen Druckversorgung besteht die Option, den Armaturenprüfstand mit einer internen Druckerzeugung mittels Booster und Druckluftspeicher auszustatten. Die Aspekte der drei Alternativen sind nachfolgende zusammengestellt.

1) Stickstoffflaschen

Vorteile

a.  Mobil – kann an jedem Ort ohne zusätzliche Infrastruktur verwendet werden.
b.  Keine Investitionskosten – Sie bezahlen nur das Gas, nicht die Flasche.
c.  Anfangsdruck bis 300 bar.
d.  Wartungsfrei.

Nachteile

e.  Begrenzte Reichweite – Die Stickstoffflasche muss regelmäßig getauscht oder gefüllt werden.
f.  Abnehmender Maximaldruck – mit jeder Prüfung sinkt der Restdruck der Flasche. Je höher der zu prüfende Ansprechdruck eines Ventils, desto mehr Druck wird entnommen und desto schneller sinkt der noch verbleibende Restdruck.
g.  u.U. nutzloser Restdruck – sinkt der Restdruck unter das Niveau, das Sie für Ihre Prüfungen benötigen, haben Sie für den Restdruck keine Verwendung mehr – er ist nutzlos.

Empfohlener Einsatz:

h.  Prüfungen im mobilen vor Ort Einsatz – Sie verwenden einen SVM Prüfstand, den Sie zu Serviceeinsätzen oder zu Revisionen mitnehmen.
i.  Gelegentliche Prüfung – Sie besitzen einen Prüfstand, um ab und zu mal eine Gasdruck Prüfung durchzuführen. Hierbei können Sie es sich zeitlich erlauben, zwischen zwei Flaschen zu wählen und jeweils die mit den geeigneten Restdruck anzuschließen.
j.  Prüfung von geringen Ansprechdrücken – Sie müssen lediglich bis z.B. 20 bar prüfen, so dass die Kapazität der Stickstoffflaschen lange reicht und der nicht verwertbare Restdruck minimal ist.

Armaturenprüfstand - Stickstoffflaschen

2) Kompressoren

Vorteile

a.  Konstante, unerschöpfliche Druckreserve bis 300 bar, bzw. bis 500 bar – Die Leistungsfähigkeit des Kompressors ist in der Lage, auch bei wiederholten.
b.  Zentrale Druckversorgung – Aufgrund seiner Leistungsfähigkeit, ist ein Kompressor in der Lage, mehrere Sicherheitsventilprüfstände gleichzeitig zu versorgen.

Randbedingungen (Nachteile)

c.  Ein Kompressor benötigt 3 Phasen Strom 400V
d.  Trotz Schalldämpfung, wird ein Kompressor aufgrund der Schallemissionen oftmals außerhalb des Gebäudes oder in einem separaten Kompressorraum installiert.
e.  Platzbedarf – in jedem Fall benötigt der Kompressor einen Aufstellfläche, die vergleichbar groß ist, wie der Armaturenprüfstand selbst.
f.  Wartungsbedarf – Der Kompressor selbst ist eine Maschine, die regelmäßig gewartet werden sollte.

Empfohlener Einsatz:

g.  Hohes Prüfvolumen – Hersteller von Armaturen, die täglich große Mengen von Ventilen prüfen.
h.  Viele Hochdruckprüfungen – Sie müssen viele Armaturen mit hohen Ansprechdrücken (100 bis 300 bar) in kurzer Zeit, z.B. während eines Stillstandes einer großen Prozessanlage, prüfen.

Armaturenprüfstand-externer-Kompressor

3) Interne Druckerzeugung

Vorteile

a.  Leicht regulierbarer Druckspeicher mit bis zu 600 bar Maximaldruck.
b.  Unabhängige, wiederbefüllbare Druckquelle.
c.  Wandelt 6 bar Werkstattluft in bis zu 600 bar Hochdruck.
d.  Kompaktes System, integriert in SV Prüfstände.
e.  Benötigt keine Stromversorgung.
f.  Mit Stickstoffflaschen und Kompressoren kombinierbar, um Höchstdrücke bis 600 bar oder mehr abzudecken.

Nachteile

g.  Zeitaufwand für Erstbefüllung bzw. Nachfüllen auf einen sehr viel höheren Maximaldruck – Das Befüllen eines Leeren Druckspeichers von 5 Liter Volumen auf 220 bar nimmt ca. ½ h in Anspruch.

Empfohlener Einsatz:

Regelmäßiges, zeitweise hohes, Prüfvolumen im mittleren Druckbereich bis z.B. bis 100 bar mit gelegentlichen Prüfungen von sehr viel höheren Drücken (bis 600 bar). Typische Szenarien:
h.  Sicherheitsventilhersteller mit auftragsbezogener Fertigung und Sonderserien in höheren Druckstufen.
i.  Ventilwerkstätten von Raffinerien, Großkraftwerken oder Kernkraftwerken.

Armaturenprüfstand - interner Kompressor

Relevant für:

Sicherheitsventil Prüfstände:
– SVM 4/100
– SVM 4/250
– SVM 20/200
– SVM 20/400
– SV 20/200 PA
– SV 20/200
– SV 20/400
– SV 50/400
– SV 50/400 E

sowie bei Bedarf für alle anderen METRUS Prüfstände